Freitag, November 02, 2007

P-Berg Crime

Zwei Männer haben am Mittwochabend einen Supermarkt in der Greifswalder Straße überfallen. Sie bedrohten vier Angestellte mit einer Schusswaffe und forderten Geld, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Danach fesselten sie die Angestellten und flüchteten mit ihrer Beute in unbekannter Höhe. Einer der Gefesselten konnte sich selbst befreien und alarmierte die Polizei. Was ich noch nicht herausgefunden habe, ist welcher Markt betroffen war. Lidl an der Ecke Hufeland oder Plus am S-Bahnhof. Kaisers ist, denke ich mal, zu groß und das Mühlencenter auch. Der Lidl ist zu belebt, also tippe ich mal auf den Plus. Da hat man auch gute Fluchtmöglichkeiten.

1 Kommentar:

Rico hat gesagt…

Wenn man planen würde einen Lidl zu überfallen müsste man ja wahrscheinlich auch mit viel zu viel Überwachungsinstrumenten rechnen. Die scheinen da ja in wirklich jeder Ecke angebracht zu sein, nach allem was man so mitbekommen hat. Schön blöd, würde da versuchen jemand einzubrechen.