Mittwoch, April 23, 2008

Die Angeber-Brille Ray Ban

Nicht, dass ich etwas gegen die Sonne hätte. Im Gegenteil. Ich mag sie. Mein Problem ist der Prenzlauer Berg. Dorthin hatte ich mich vor zwei Jahren verirrt. Es war ein erster strahlender April-Nachmittag, das helle Licht fiel in meine Augen, also setzte ich meine Sonnenbrille auf.

So sah ich den ersten Prenzlauer-Berg-Praktikanten an mir vorüber hasten, als hätte er heute noch etwas vor. Was mich erstaunte? Er trug die gleiche Sonnenbrille wie ich. Zufall, dachte ich. Bis mich ein Mädchen mit ihrem Fahrrad um ein Haar über den Haufen fuhr, auf dem Bürgersteig, versteht sich. Auch sie trug meine Brille. Und so ging das in einen fort. Immer wenn ich glaubte, der Spuk sei vorüber, schob sich der nächste Teenager ins Bild, eine Ray Ban Aviator auf der Nase.

Sie wissen schon, das ist diese Angeber-Brille, die früher einmal amerikanische Piloten in ihren Starfighter trugen. Die Gläser kleben wie schiefe Tropfen vor den Augen, ein gold-glänzendes Metallgestell rundet den Machoauftritt ab.

Ich trage eine Ray Ban Aviator seit ich 18 bin. Derzeit trage ich sie allerdings in meiner Tasche. Denn ich will nicht für Rolf Eden gehalten werden, für einen alten Sack, der sich an die Jugend ran schmeißt. Genau so schauen einen die Prenzlauer-Berg-Praktikanten an, die meine Brille für ihre Erfindung halten.


Ich wollte denn auch gleich ein T-Shirt drucken. Da sollte drauf stehen: "Ich habe schon eine Aviator getragen, da trug eure Mutter noch einen Zahnspange". Ich habe das dann gelassen, weil ich glaubte, die Mode geht auch wieder vorbei. Geht sie nicht. Kürzlich habe ich wieder eine Aviator gesehen. In Steglitz. Ein Sparkassen-Lehrling hatte sie sich in seine Locken gesteckt. So ging er zu Starbucks rüber. Vor der Tür kreuzten sich unsere Wege. Der Sparkassen-Junge schaute mich voller Verachtung an.

Thomas Hollmann, Inforadio

Kommentare:

Sascha hat gesagt…

Hallo Jenz,

Ich hatte in 90er Jahren ebenfalls diese Brille. Leider kann ich mich nicht mehr an den genauen Namen oder die Model Nummer erinnern. Ich bin auf der Suche nach diesem Model. Weisst du vielleicht noch die Model Nummer oder der genaue Namen des Models, oder hast du sogar noch ein Bild davon?

Gruess
Sascha

Anonym hat gesagt…

Ich bin 21 und habe eine 21 Jahre alte Aviator mit Goldenem Gestell und Verlaufsgläser. Echt top das ding :)

nm hat gesagt…

Na ja nur weil Du möglicher Weise 25 Jahre lang ein Accessior trägst, das komplett peinlich, weil vollkommen klicheebesetzt und unmodern ist, heißt das ja nicht das die die es jetzt tragen, weniger Anrecht auf dieses haben. Es ist ja ein Trugfschluss zu glauben, dass Du 25 Jahre lang nen Vorsprung vor der Haut Couture hattest, nee Du liefst ihr 24 Jahre hinterher und warst nur kurz vor dem jetzigen Boom mal ganz weit von.

Grüße M.